....je nach Krankheit oder Beschwerdebild können abhängig von der Therapie folgende Behandlungsmöglichkeiten hinzugezogen werden:

Homöopathie

"Similar similibus curentur" - Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.

Es handelt sich bei der Homöopathie um eine Reizregulationstherapie. Durch das gewählte Homöopathika wird ein Impuls im Organismus ausgelöst, der den gewünschten Effekt zur körpereigenen Regeneration bewegt.

Hierbei muss das Tier ganzheitlich betrachtet werden und speziell für dieses Tier und dessen Symptome das jeweilige Arzneimittel ausgewählt werden kann.

 

 

Bachblüten

Viele Verhaltensmuster und Krankheiten basieren auf ein Ungleichgewicht von Körper und Seele.

Tiere reagieren sensibel auf jedes Detail auf Ihre Umgebung. Oftmals geraten Sie durch Haltungsbedingungen oder durch den Tod des Partners aus dem seelischen Gleichgewicht und werden krank. Diese Symptome können sich äußerlich sowie innerlich zeigen.

Durch eine genaue Diagnose wird die Auswahl der benötigten Bachblüte festgelegt.

 

Blutegel

Der medizinische Begriff lautet: Hirudo medicinalis

Schon vor ca. 2000 Jahren bedienten sich einst die Römer, Türken, Griechen, Chinesen und Inder der aus dem Wasser kommenden Heilmethode.

      

 

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.